Zu Hören ist eine Vertonung von Spammails, welche über einen Zeitraum von drei Monaten gesammelt und aufgenommen wurden. Dabei wurden sie unterschiedlich interpretiert, so dass jede Einzelne einen eigenen Hörraum aufmacht. Der Hörer arbeitet sich bei diesem Stück so zu sagen durch seinen E-Mail-Spam-Ordner und erhält dabei eine neue, verstörende Sicht auf die Welt in der er lebt.