Im Jahre 1795 erreicht die Fregatte Mary-Ann einen kleinen Hafen in Angola, Westafrika, um eine ganz besondere Fracht an Bord zu nehmen: Sklaven für die reichen Gutsbesitzer in Amerika. Mit an Bord befindet sich der junge Midshipman Joshua Adington, der als einziger Mitleid mit den Gefangenen zu haben scheint. Als er zwei Männer dabei erwischt, wie sie einen Gefangenen misshandeln, zieht er sich selbst den Hass der Mannschaft zu.