Der junge Norddeutsche Erasmus Spikher reist zu Studienzwecken nach Florenz. Dort lernt er die außergewöhnlich schöne Giulietta kennen – und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Seine Studien, seine Freunde, selbst Frau und Kind sind vergessen! Aus Eifersucht tötet Erasmus einen Italiener. Nun müßte er eigentlich aus Italien fliehen, will er nicht im Gefängnis enden. Doch er kann Giulietta, die er abgöttisch liebt, nicht verlassen! Die geheimnisvolle Giulietta bittet ihn, ihr als Kompromiß sein Spiegelbild zu überlassen. Dann könne er nach Hause zu Frau und Kind und sie sei dennoch nicht ganz von ihm getrennt. Welch folgenlose Lösung! denkt Erasmus – doch wie soll das gehen? Niemand kann sich von seinem Spiegelbild trennen! Aber in Giulietta stecken ungeahnte Fähigkeiten – und Erasmus kommt im wahrsten Sinn des Wortes in Teufels Küche …