Zacharias lebt in einer kleinen Hafenstadt. Durch Zufall findet er am Strand eine Dose, in der etwas klappert. Doch was passiert? Eines Nachts fegt ein Sturm übers Meer und am nächsten Morgen ist ein Schiff gestrandet, welches Papageien-Jack gehört, dem wohl berühmtesten Seeräuber.

Nach ein paar Monaten, im Winter, hören die Fischer immer auf einem anderen Kutter ein Klopfen und so auch Zacharias, der mal wieder auf dem gestrandeten Schiff spielt. Er hört auch ein klagendes hungriges Stimmchen, das zum König von Honululu gehört, einem echten Klabautermann. Der König von Honululu erzählt Zacharias die Geschichte von der Insel Okarooh, Papageien-Jacks Insel.

Sobald Zacharias sein Fischerpatent bestanden hat, macht er die „Buka-Buka“, Papageien-Jacks Schiff, mit Touhtouh seetüchtig. Am Abend vor der Abfahrt kauft Zacharias einem alten Mann einen Papagei ab, und es stellt sich heraus, dass es Papageien-Jacks Papagei ist. Als Seeräuber macht sich Zacharias schließlich auf den Weg, um Papageien-Jacks Schatz zu finden…