Bürgermeister Wilke kennt die Gefahren von Fracking genau und hat dem GASEX-Konzern mitgeteilt, dass er sich den geplanten Probebohrungen widersetzen wird. Einige Tage später ist Wilke tot.

Unbekannte Täter haben eine Handgranate in sein häusliches Arbeitszimmer geworfen. Die Journalistin Karola Kraus ist mit der Berichterstattung über den Mordfall Wilke betraut. Zeitgleich wird sie von ihrem kubanischen Ex-Mann Andrés, der sie vor drei Jahren verlassen hat, zu einem neuerlichen Treffen gedrängt. Doch seine Interessen sind keineswegs persönlicher Natur.