Die allgegenwärtige, betongraue Trostlosigkeit treibt einen Jungen zur Flucht aus der Vorstadt. Jenseits von dort, zwischen den Glasstahltürmen der City, lockt eine andere Welt. Der Antiheld der Geschichte beansprucht allen Hindernissen zum Trotz seinen Anteil am Leben … doch wird er auch tatsächlich in dessen Abgründen bestehen und seine Idee von Glück und Liebe retten können?

Der Erzählrahmen der Geschichte zeichnet dabei Momentaufnahmen eines Europas im Niedergang, der Stern westlicher Zivilisation verglüht in ökonomischer Dauerkrise und beständiger Terrorgefahr. In diesen Zeiten wird das Menschsein aller Protagonisten auf eine harte Probe gestellt…