Nach dem Tod von Susan Hayes und der traumatischen Erfahrung mit der Selbstmorddroge trifft Charlie eine Entscheidung: Er verlässt die „Teen Agent Organization“ und begibt sich unter den Schutz der CIA. Seine Familie und seine Freunde bleiben ratlos zurück. Sie ahnen, dass Charlie die vergangenen Ereignisse noch immer nicht verarbeitet hat. Aber vielleicht ist es auch ganz gut, dass er genau zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Zentrale der TAO lebt… Terroristen schlagen rücksichtslos zu!

Niemand weiß, wer am Ende des Tages von seinen Freunden noch am Leben sein wird.