Geppetto, der Holzschnitzer, findet ein besonders schönes Stück Holz, aus dem er eine Marionette schnitzen möchte. Die Puppe ist kaum fertig, da beginnt sie schon zu sprechen und rebelliert gegen ihre Fäden – Pinocchio ist geboren …! Schon bald nach den ersten Gehversuchen stellt Pinocchio so viel Unsinn an, dass Geppetto alle Hände voll zu tun hat, den Schaden wieder zu beheben. Der Entschluss ist klar: Pinocchio muss in die Schule – doch leider tauchen immer wieder der hinterlistige Fuchs und der räudige Straßenkater auf, um Pinocchio und seine kleine Freundin, das Entenküken Gina, reinzulegen.