Rund ein Jahr nach seinem Hörbuch-Debut veröffentlicht Ludwig Hirsch nun sein zweites Werk als Vorleser – „Ludwig Hirsch liest Till Eulenspiegel“. – Ludwig Hirsch ist nach wie vor nicht nur eine der wichtigsten Stimmen der heimischen Liedermacherei, sondern seit vielen Jahren auch Schauspieler und Erzähler.

Und nun das zweite Hörbuch – eine schlüssige Entwicklung, denn seine Lieder waren immer schon Erzählungen, das narrative Element, der Spannungsaufbau und die Struktur des Textes folgten dramaturgischen Vorgaben und inszenierten den Liedermacher immer auch als Geschichtenerzähler. Hatte er sich bei seinem ersten Hörbuch ausschließlich Weihnachtsgeschichten gewidmet, so beschäftigt sich Hirsch auf seinem neuen Hörbuch mit Geschichten der – historisch zumindest noch nicht belegten – Schalksfigur des Till Eulenspiegel. Ludwig Hirsch präsentiert nun 18 der wichtigsten und unterhaltsamsten Geschichten mit kleinen musikalischen Interludien umrahmt und entreißt sie so ein wenig dem beginnenden Vergessen. Besonders die unverwechselbare Stimme von Ludwig Hirsch und sein nicht minder schalkhafter Unterton machen „Ludwig Hirsch liest Till Eulenspiegel“ zu einem ganz besonderen Genuss.