Alles beginnt auf der winzigen Insel Lummerland: Verdutz betrachten König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Mitbürger den quäkenden Säugling, der ihnen per Frachtweg in den Schoß gefallen ist. Das Baby wird adoptiert, wächst heran und bekommt den Namen Jim Knopf.

Doch Lummerland ist zu klein für einen weiteren Untertanen. So beschließen der kleine Jim und sein bester Freund Lukas mit der Lokomotivführer die Insel mit zwei Bergen zu verlassen. In einer schönen Nacht stechen sie mit der Lokomotive Emma in See – geradewegs in ein spannendes Abenteuer hinein… Bald durchreisen sie die Ganze Welt, bis sie im „Land, das nicht sein darf“ angekommen sind, wo das Geheimnis von Jims Herkunft verborgen ist.