Das Beste aus wieder ausgegrabenen Jugend-Tagebüchern …

»Ich habe einen Freund in Aussicht!«
Wer erinnert sich nicht mit Schrecken, Scham, aber auch mit Wehmut an die aufreibenden Jahre der Jugend? Als einem plötzlich Haare an den unmöglichsten Stellen wuchsen, man vor Verliebtheit fast platzte und die Eltern zum Inbegriff der Spießigkeit wurden. Als man weit hinaus in die Welt wollte, aber die Reise gleich hinter der nächsten Tankstelle endete. Da war das Tagebuch der einzige Vertraute. Die besten wahren Geschichten kommen jetzt endlich ans Tageslicht!

Gelesen von Mirja Boes, Annette Frier, Carolin Kebekus, Sarah Kuttner und Ralf Schmitz!