Roswitha Rosenbach plagt seit langer Zeit der Wunsch nach einem eigenen Hausgeist. Als sie erfährt, was sie alles anstellen müsste, damit ein Geist bei ihr Einzug hält, ist sie verzweifelt. Die offiziellen Richtlinien der Geisterbehörde sind schier unerfüllbar! Der einzige Weg, an ein Gespenst zu kommen, führt über den verbotenen Schwarzmarkt in der Geisterwelt. Dort bieten Schwarzspuker heimlich und ohne Erlaubnis der Geisterbehörde ihre Spukereien an. Roswitha ahnt nicht, welche Gefahr für Burgeck sie damit herauf beschwört…