Die Geschichte beginnt zu einer Zeit, in der die Menschen sich noch fast ausschließlich mit Muskelkraft voranbewegen – ihrer eigenen und der von Tieren, die sie vor ihre Wagen spannen oder auf denen sie reiten. In dieser noch autolosen Zeit denken ein paar erfindungsreiche Männer darüber nach, wie es gelingen könnte die „selbsttätige Fahrerei von Muskelkraft und Schiene zu befreien – alle Straßen nach allen Seiten, den ganzen Raum beherrschbar zu machen“. Kaum eine Erfindung hat das Leben auf der Erde so grundlegend und nachhaltig verändert wie die selbsttätige Fahrerei: Seit es das Auto gibt, fahren, fahren, fahren wir.