Was erwartet uns in 140 Jahren – eine paradisische Aussicht auf ein erfülltes Leben in der Zukunft oder eine Schreckensvision, bei der menschliche Gefühle in Bits und Bytes gemessen werden ?

Bereits heutzutage finden immer weniger Bürgerinnen und Bürger der offenen Gesellschaft zum gemeinsamen Verweilen zusammen. Wie mag sich dies erst in 140 Jahren verhalten, immer vorausgesetzt, dass die den drittnächsten Planeten zur Sonne beglückende Menschheit bis dahin durchhält ohne sich selbst chemisch, bakteriell, atomar oder klimatisch auszulöschen? Fragen über Fragen wie geschaffen für einen utopischen Seelenstriptease-Thriller…