Meisterhaft weiß Victor Lustig seine Opfer in Geschichten zu verstricken, die ihre Gier oder Eitelkeit so sehr anfachen, dass sie blind werden für die Verrücktheiten, die er ihnen auftischt – und ihm auf den Leim gehen. Am Ende stehen sie nicht selten als komplette Trottel da, die nicht einmal zur Polizei gehen können.

Das Hörbuch erzählt sechs Bravourstücke aus dem Leben des Mannes, dem es unter anderem tatsächlich gelang, den Eiffelturm zu verkaufen und Amerikas blutrünstigen Mafiaboss – Al Capone – um 5.000 Dollar zu erleichtern ohne einen einzigen Kratzer abzubekommen.