Man hatte Hiram B. Otis gewarnt, bevor er Canterville kaufte: In diesen Mauern spukt es. Doch völlig unbeeindruckt von solch allzu britischem Aberglauben bezieht der amerikanische Botschafter mitsamt seiner Familie das neu erworbene Domizil. Bald schon machen besonders die Kinder der Neuankömmlinge dem tatsächlich dort hausenden Gespenst das Dasein zur Hölle und treiben es in die Verzweiflung, bis die kleine Virginia sich seiner erbarmt.

Exklusiv für die LAUSCH-Fans lesen Bea Kopyto und Günter Merlau die “Das Gespenst von Canterville” ein, musikalisch inszeniert und illustriert. An jedem Adventssonntag erscheint ein Teil der Geschichte als Download, um euch die Vorweihnachtszeit zu versüßen und das Warten auf Heiligabend angenehmer zu machen.
Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim LAUSCHen des ersten Teils!