Der Mann mit der entzündeten Stichwunde in der Bedford-Spezialklinik ist kein gewöhnlicher Patient. Sein Name ist Jeremiah Cotton, Agent des FBI, und er hat einen Anschlag mit biologischen Waffen vereitelt. Weil er vielleicht den Erreger in sich trägt, darf er das Klinikgelände nicht verlassen. Dann stirbt einer der Mitpatienten unter merkwürdigen Umständen. Cotton beginnt zu ermitteln, vom Personal als Hobbydetektiv belächelt und von der Klinikleitung misstrauisch beäugt. Aber dann wird ein Mordversuch auf ihn selbst verübt, und die Sache beginnt für Cotton ernst zu werden – und persönlich …