London 1827. Samuel Pickwick beschließt mit vier Junggesellen im Dienste der Forschung durch die Lande zu ziehen. Gleich bei ihrer ersten Reise lernen sie den Hochstapler Mr. Jingles kennen, der sie prompt übers Ohr haut. Dass dann Mr. Winkle fast Opfer eines Duells und Mr. Tupman die Braut ausgespannt wird, hält die Herren nicht von weiteren Unternehmungen ab.

„Die Pickwickier“, besser bekannt unter dem Titel „The Pickwick Papers“, ist der erste Roman von Charles Dickens. Ursprünglich als Fortsetzungsroman veröffentlicht, begründete Dickens mit ihm seinen literarischen Ruhm. Mit seinen skurrilen Figuren gilt das Werk als das kurzweiligste Schmunzelbuch Dickens‘, der es wie kein anderer verstand, mit Hilfe der humorvollen Darstellung des Allzu-Menschlichen zu Toleranz und Mitgefühl gegenüber den schwächeren Mitgliedern der Gesellschaft aufzurufen.