Der Pianist Jac Garthmann bekommt den lukrativen Auftrag, in den „Elbterrassen“ in Hamburg einige Konzerte zu geben. Schon nach dem ersten Auftritt spricht ihn der Werftbesitzer Heiner Pamur an. Garthmann soll bei dessen 40-jährigen Firmenjubiläum spielen, bei dem zugleich die Fertigstellung eines ganz besonderen neuen Schiffes festlich begangen werden soll: der „blauen Jacht“.
Was wie der normale Job eines Musikers beginnt, wird bald zu einem sonderbaren Trip in das Herz einer Familie, in der Kämpfe toben, die auch Außenstehende mit in eine Spirale scheinbar unabwendbarer Verhängnisse reißen. Eine geheimnisvolle Bedeutung kommt dabei der „blauen Jacht“ zu.