Hier findest du Teil 1, Teil 2 und Teil 3 von „The Cruise“.

Eine romantische Kreuzfahrt auf dem größten und luxuriösesten Kreuzfahrtschiff der Welt wird zum Horrortrip. Über Nacht verschwinden mehr als 4.000 Menschen spurlos von Bord. Für die übrig Gebliebenen beginnt ein Kampf auf Leben und Tod. Die Zugänge zur Brücke und zum Maschinenraum sind plötzlich durch Stahltüren versperrt.

Unerklärliche Todesfälle, mysteriöse Krankheiten und monströse Gefahren durch aztekische Krieger und wilde Tiere machen den Aufenthalt an Bord zum lebensgefährlichen Abenteuer. Keiner weiß, was hier vor sich geht. Weitere Passagiere verschwinden, andere tauchen plötzlich auf.

Wer steckt hinter all dem? Wem kann man noch trauen? Und wer wird am Ende der Reise auf der „Princess of Wales“ noch am Leben sein?

Was bisher geschah:
Wilde Tiere, die aus dem bordeigenen Zoo frei gelassen wurden, angebliche „Aztekenkrieger“, gehäutete Leichen und seltsame Nachrichten, die den Vollzug aztekischer Opferrituale fordern, machen den Reisenden das Überleben auf der „Princess of Wales“ schwer. Als endlich der Zugang zur Brücke wieder möglich ist, wird Captain Seaman dort aufgefunden – vergiftet durch Blausäure. Die erblindete Krankenschwester Becky schickt die schwedische Archäologin Linda Erikson, den CIA-Agenten Tom Cleary und Computer-Nerd Joshua Cohen los, um in der Krankenstation nach dem Gegengift zu suchen.

Unterwegs finden die drei den eingeschüchterten Jungen Nick Portman in einer Kabine. Nick berichtet, von einem „Indianer“ eingesperrt worden zu sein. Linda schließt sofort auf die aztekischen „Jaguarkrieger“. Während Linda, Cleary und Cohen das Gegengift besorgen, kommt Captain Seaman wieder zu sich und flüstert Becky zu, wer hinter all dem steckt. Daraufhin erstickt Becky den Captain mit einem Kissen.

Der russische Multimilliardär Alexej Potjomkin bekommt Besuch: Seine Geschäftspartner bringen den Mittelsmann Lloyd Nelson per Helikopter an Bord. Nelson, der sich sicher ist, Joshua Cohen irgendwoher zu kennen, überbringt ein Computerprogramm, das Cohen für Potjomkin prüfen soll: Angeblich kann der Algorithmus die „Princess of Wales“ von den Radarschirmen verschwinden lassen.